München

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
München München M4 © DeVIce - Fotolia.com

Was kommt Ihnen als erstes in den Sinn, wenn Sie an München denken? – Bier, Bretzeln, Weißwurst und Oktoberfest?

Klar! Aber München hat auch so jede Menge Sehenswürdigkeiten zu bieten. Vor allem die Altstadt Münchens ist bekannt für Ihre vielen historischen Immobilien. Von Romanik über Renaissance, Barock und Jugendstil bis hin zur Moderne sind viele interessante Objekte vertreten.

 

Beginnen wir im Herzen Münchens, inmitten der Altstadt, am Marienplatz. Hier befinden sich das alte und das neue Rathaus. Ende des 19. Jahrhunderts errichtet lenkt das neue Rathaus vor allem durch seinen neugotischen Stil die Blicke auf sich, aber auch das täglich stattfindende Glockenspiel begeistert die Massen. Weiter geht die Tour ein paar Schritte in Richtung Nordwest dort steht der Dom zu unseren lieben Frauen, der kurz und einfach auch Frauenkirche genannt wird. Die zwei eindrucksvollen Zwiebeltürme des gotischen Baus sind wegen ihrer imposanten Höhe weit sichtbar und bilden das Wahrzeichen Münchens. Der südliche Turm ist zur Besichtigung geöffnet. Von dort hat man einen wunderbaren Panoramablick über die Stadt. Die nächste Station befindet sich ganz im Norden der Altstadt, der Hofgarten am Odeonsplatz, ein Zentrum der Sehenswürdigkeiten. Hier finden sich zum Beispiel die prachtvolle Theatinerkirche und die Residenz, von der aus die Wittelsbacher regierten. Heute ist dort eine Sammlung ägyptischer Kunst zu bewundern und es werden regelmäßig klassische Konzerte veranstaltet. Nach einer kurzen Entspannungspause im sanften Grün des Hofgartens geht es weiter, denn zu jeder guten Tour durch München gehört natürlich auch ein Besuch im weltberühmten Hofbräuhaus, wo man schließlich doch wieder bei Bier und Bretzeln ankommt.

Aber auch abseits der herkömmlichen Tourismusrouten hat München ordentlich was zu bieten. So lockt es Jahr für Jahr hunderte Surfer in die Münchener Prinzregentenstraße, genauer gesagt an den Eisbach, der dort große Wellen schlägt. Von der Brücke aus kann man den Wellenreitern bei ihren Kunststücken zusehen. Beliebt ist die Welle vor allem wegen des hohen Schwierigkeitsgrads, denn da steckt viel Kraft dahinter. Außerdem empfiehlt es sich etwas mehr anzuziehen als eine Badehose, denn wie der Name Eisbach vermuten lässt ist das Wasser sehr, sehr kalt.

Dies war nur ein kleiner Auszug aus dem nahezu endlosen Katalog an interessanten Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und Aktivitäten die München nicht nur für Touristen, sondern auch für seine Einwohner zu bieten hat.

 

Gelesen 5907 mal